Eintauch-Peripheralradpumpe

Peripheralradpumpen, auch Turbinenpumpen genannt, sind Kreiselpumpen mit Verdrängereigenschaft in wartungsarmer Bauweise, bei denen das Medium mit einem Peripheralrad gefördert wird. Sie eignen sich besonders für kleine Fördermengen und hohe Förderdrücke - und sie kommen in Kreisläufen mit Medien ohne Feststoffe zum Einsatz. Diese Pumpenart benötigt nur eine geringe Zulaufhöhe - und sie ist drehrichtungsunabhängig, das bedeutet, dass der Ansaug- und der Ablaufstutzen nicht durch die Konstruktion festgelegt sind, sondern sich mit der Drehrichtung des Laufrades ändern.
Speck T

Eintauch-Peripheralradpumpe in dichtungsloser und wartungsarmer...